Privatkunden

Standorte rund um die Innenstadt: Parkplätze Hallenbad, Festplatz, Theater und Schloss

Wie bewegen wir uns in Zukunft von A nach B? Das ist eine der entscheidenden Fragen der kommenden Jahrzehnte. Eine mögliche Antwort darauf ist die Elektromobilität. Auch die IFG Ingolstadt und die Stadtwerke Ingolstadt (SWI) leisten dazu ihren Beitrag und engagieren sich zusammen für den weiteren Aufbau der nötigen Ladeinfrastruktur in Ingolstadt. Deshalb folgt nun der nächste Schritt: Gemeinsam eröffnen IFG und SWI nun acht neue Ladesäulen mit je zwei Ladepunkten an den vier Parkplätzen Hallenbad, Festplatz, Theater und Schloss. Die Säulen an den beiden erstgenannten Standorten sind bereits in Betrieb, die beiden weiteren folgen sehr zeitnah.

Anbindung an den Stadtwerke-Verbund ladenetz.de

Die IFG übernimmt dabei die Investition in Höhe von 120.000 Euro und fungiert als Betreiber. Die SWI stellen den CO2-neutralen Strom zum Tanken zur Verfügung und sorgen für die Anbindung an den Stadtwerke-Verbund ladenetz.de. Darüber wird die Freischaltung der Ladesäulen geregelt und der Zugang rund um die Uhr ermöglicht. Somit sind die neuen Lademöglichkeiten - wie die bereits existierenden SWI-Säulen - an ein geschlossenes erprobtes System angebunden. Für Stadtwerke-Kunden im Produkt INstrom mobil ist der Strom per SWI-Ladekarte übrigens kostenlos.

"Mit dieser Maßnahme werden wir dem zunehmenden Bedarf an öffent­lich zugänglichen Ladepunkten gerecht", sagt IFG-Vorstand Norbert Forster. "Wir fördern mit unserer Investition in diese Ladestationen die Elektromobilität als eine zukunftsweisende und umweltfreundliche Technologie." Und SWI-Geschäftsführer Matthias Bolle ergänzt: "Auch für uns ist die Elektromobilität ein wichtiges Zukunftsthema. Wir wollen sie als ernsthafte Option fest im Bewusstsein der Menschen verankern. Dafür ist es wichtig, dass die Ingolstädter Zugang zu Elektroladesäulen in zentraler Lage bekommen. Wir freuen uns sehr, dass zu unseren bestehenden Säulen nun weitere hinzukommen und dass wir mit der IFG einen starken und kompetenten Partner für den Ausbau der Ladeinfrastruktur gefunden haben."

Tiefgaragen folgen

Im Jahr 2017 wird der Ausbau der E-Ladeinfrastruktur weitergehen. Dann stehen die Tiefgaragen Zeughaus und Münster sowie die Parkhäuser Nordbahnhof, Hauptbahnhof Ost und Hauptbahnhof West im Rahmen der IFG-SWI-Kooperation auf dem Programm. Jede dieser Einrichtungen wird ebenfalls vier An­schlussmöglichkeiten erhalten. Ihre Ausstattung erfolgt mit Wallboxen, die platzsparender sind. In Abstimmung mit den SWI werden derzeit mögliche Wallboxen geprüft und die er­forderlichen Infrastrukturmaßnahmen abgestimmt.

Bild: IFG-Vorstand Norbert Forster, SWI-Geschäftsführer Matthias Bolle und SWI-Netze-Geschäftsführer Hubert Stockmeier (v.l.) bei der Eröffnung der neuen Elektroladesäulen am Hallenbad-Parkplatz.

Zurück
Artikel teilen

Kontakt

0800/8000 230

Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 8.00 bis 17.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 13.00 Uhr.

Kundencenter in der Ringlerstraße

Mo - Do: 8 - 17 Uhr, Fr: 8 - 13 Uhr

Anfahrt

Kundencenter in der Mauthstraße

Mo - Fr: 10 - 18 Uhr, Sa: 9 - 13 Uhr

Anfahrt

Stadtwerke Ingolstadt Beteiligungen GmbH

Ringlerstraße 28 | 85057 Ingolstadt

Gerne rufen auch wir Sie an. Füllen Sie dazu bitte nachfolgende Felder aus, wir kümmern uns umgehend um einen Rückruf.

Rückruf bitte