Spätestens dann, wenn Sie die Schubladen des Gefrierfachs kaum mehr herausziehen können, ist klar: Es ist mal wieder an der Zeit, den Gefrierschrank abzutauen! Und der Grund dafür ist ganz einfach. Es lassen sich bis zu 15 Prozent Strom einsparen. Mit diesen einfachen Tipps sagen Sie der Eiszeit das Ende an.

Abtauen leicht gemacht in 5 Schritten

1. Vorbereitung: Gefriergut richtig auslagern

Räumen Sie im ersten Schritt alle Lebensmittel aus dem Kühlschrank, dem Gefrierfach, der Gefriertruhe. Achten Sie besonders darauf, dass die Kühlkette nicht unterbrochen wird. Als optimaler Zeitpunkt zum Abtauen bieten sich daher die Wintermonate an, da die Lebensmittel während des Abtauvorgangs auf die Terrasse gestellt werden können. Falls es draußen zu warm ist, legen Sie die Lebensmittel am besten in eine Kühlbox oder in die Badewanne zusammen mit ausreichend Kühlakkus und bedecken Sie alles.

2. Gerät ausschalten

Auch wenn es bei vielen Modellen möglich ist, das Gefrierfach separat abzutauen, ist es ratsam den kompletten Kühlschrank auszuschalten. Denn der Motor kann schnell überhitzen, wenn die Innentemperatur und Kühlleistung plötzlich ansteigen.

3. Überschwemmungen vorbeugen

Legen Sie alte Handtücher oder Putzlappen zum Auffangen des Schmelzwassers in den Gefrierschrank.

4. Eis abschmelzen

Stellen Sie einen Topf mit heißem Wasser (nicht kochendes Wasser) in das Gefrierfach und schließen Sie die Tür. Nach 10 bis 15 Minuten löst sich das Packeis. Verwenden Sie einen Holzlöffel oder Pfannenwender, um die angetauten Eisflächen zu entfernen und achten Sie darauf, währenddessen nichts zu beschädigen.

5. Reinigen

Sobald alles abgetaut ist, wird empfohlen, das Gefrierfach gründlich zu reinigen. Verwenden Sie dazu optimalerweise das umweltfreundliche Haushaltswundermittel Natron. Geben Sie zwei Esslöffel Natron auf ein feuchtes Tuch und wischen damit die Innenräume aus. Das Mittel hilft dabei, dass sich die Feuchtigkeit nicht so schnell ansetzt, wodurch die Eiskristalle entstehen. Es neutralisiert außerdem eventuelle Gerüche im Haushalt.

Achtung! Sie sollten auf keinen Fall die Gummidichtung mit dem Natron berühren, da es diese angreifen könnte.

Innovative Technik in modernen Kühlgeräten: Nie wieder Abtauen?

Kühl- und Gefrierschränke neuerer Generationen verfügen über bestimmte Features, die das Abtauen erheblich erleichtern oder vollständig erübrigen. Diese Funktionen heißen „Low-Frost-“ und „No-Frost-Technik“. Bei Geräten mit der No-Frost-Technik wird die Luftfeuchtigkeit im Inneren nach außen geleitet, wodurch sich kein Packeis bildet. Bei Ihrem nächsten Kühl- oder Gefrierschrank können Sie also gezielt nach diesem Feature Ausschau halten.


Artikel teilen

News

Jugendliche verwandeln Stromkästen in Kunstwerke

Weiterlesen

Künftig keine Förderung mehr für Heizungen, die Gas verbrauchen

Weiterlesen

Neue Wärmetauscher für noch mehr CO2-neutrale Wärme

Weiterlesen

SWI spenden nachhaltige Sitzgelegenheiten mit WLAN und Handylademöglichkeit an KU und THI

Weiterlesen

Obwohl die Preise an den Märkten explodiert sind, bleibt Strom und Gas für SWI-Bestandskunden günstig. Gute Nachrichten auch für Neukunden.

Weiterlesen

0800/8000 230

Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 8.00 bis 17.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 13.00 Uhr.

Kundencenter in der Ringlerstraße

Mo - Do: 8 - 17 Uhr, Fr: 8 - 13 Uhr

Anfahrt

Kundencenter in der Mauthstraße

Mo - Fr: 10 - 18 Uhr, Sa: 9 - 13 Uhr

Anfahrt

Stadtwerke Ingolstadt Beteiligungen GmbH

Ringlerstraße 28 | 85057 Ingolstadt