Stadtwerke stellen alle Tarifprodukte für Privat- und Gewerbekunden ohne Mehrkosten auf Ökostrom um

Die Stadtwerke schalten auf Grün: Der Ingolstädter Versorger stellt alle Tarifprodukte für seine Privat- und Gewerbekunden auf CO2-neutralen Ökostrom aus Wasserkraft um – und das ohne Mehrkosten für seine Kunden.

Ökostrom-Umstellung spart 49.000 t CO2 

„Der Klimaschutz ist in langfristiger Perspektive wahrscheinlich die wichtigste Herausforderung unserer Zeit. Gerade wir als Energieversorger stehen da natürlich in der Verantwortung. Nach viel Engagement in anderen Bereichen mit nachhaltigem Effekt – etwa der Fernwärme oder regenerativer Energieerzeugung mit Wind und Biomasse – war diese Umstellung nun der nächste logische Schritt“, erklärt Stadtwerke-Geschäftsführer Matthias Bolle. Pro Jahr spart dies knapp 49.000 Tonnen CO2 ein.

Keine Mehrkosten für die Kunden

Jeder, der künftig ein Stromtarifprodukt von den Stadtwerken bezieht, erhält ganz automatisch CO2-neutralen Grünstrom. „Das hat den Vorteil, dass es keiner aktiven Kundenentscheidung pro Ökostrom mehr bedarf. Dass diese Hürde wegfällt, ist sicherlich ein Vorteil, um die CO2-Emissionen zu senken. Und der Kunde spürt davon nichts auf seiner Stromrechnung“, so Bolle. Und wer noch mehr für das Klima tun möchte, könne sich nach wie vor für INstrom aquavolt entscheiden. Dieses Produkt ergänzt den eigenen Ökostromverbrauch um eine  Investitionskomponente: Die SWI verpflichten sich pro verbrauchter Kilowattstunde  1,5 Cent in den Ausbau erneuerbarer Energien in der Region zu investieren.

Baustein in SWI-Nachhaltigkeitsstrategie

Die aktuelle Ökostrom-Umstellung  ist ein weiterer Baustein in der nachhaltigen Strategie der Stadtwerke. So investierte der Versorger in den vergangenen Jahren viel auf unterschiedlichen Feldern der erneuerbaren Energien und der Mobilität. Ein besonders wichtiges Feld ist dabei der Ingolstädter Fernwärmeverbund, der industrielle Abwärme aus Müllverwertung und Raffinerie nutzt, um Wohnungen und Betriebe zu heizen. Allein dies spart 73.000 t CO2 im Jahr. Obendrein können viele Emissionen vermieden werden, indem in Ingolstadt durch die Verwertung von Müll klimaneutraler Strom erzeugt wird, der durch das SWI-Netz zu den Ingolstädtern gelangt.

Hinzu kommt die Windkraft – wenn auch nicht in unserer windarmen Region. Deshalb sind die Stadtwerke an mehreren Windparks im Hunsrück in Rheinland-Pfalz beteiligt und betreiben einen eigenen Windpark in Oberfranken.

Viel Engagement in Nachhaltigkeit und Klimaschutz

Daneben setzen die Stadtwerke auf die Kraft der Sonne und auf das Thema Biomasse. Auf dem Dach des Audi Sportparks etwa betreiben wir die zweitgrößte Photovoltaikanlage in Ingolstadt und in Unterstall bei Neuburg eine eigene Biogasanlage. Aus Mais, Grünabfällen und Gülle werden dort klimaneutraler Strom und Wärme erzeugt. Zudem spielt das Thema Elektromobilität längst eine wichtige Rolle. So bieten die SWI im Stadtgebiet knapp 70 E-Ladepunkte mit Ökostrom – darunter vier Schnellladesäulen mit bis zu 300 Kilowatt Leistung am Audi-Kreisel – und smarte Ladelösungen für Privat- und Gewerbekunden.

Am Ende eines jeden Jahres sparen die SWI gemeinsam mit ihren Kunden durch das Engagement für mehr Klimaschutz und Nachhaltigkeit inklusive der jüngsten Ökostrom-Umstellung summa summarum 188.000 Tonnen CO2 – das entspricht in etwa der Menge, die ein konventionelles Auto verursachen würde, wenn es die Erde 24.500 Mal umrundete.

Titelbild: iStock/ Marianne Blais


Artikel teilen

News

Wer ist Ihr Publikumsliebling beim ersten Jugend-Nachhaltigkeitspreis der THI?

Weiterlesen

Neues SWI-Angebot für Photovoltaikanlagen: Defekte erkennen, Ertrag steigern und Brandschutz erhöhen

Weiterlesen

Stahlrohrpressung verkürzt Bauzeit an der Theodor-Heuss-Straße

Weiterlesen

Steigern Sie den Ertrag Ihrer Photovoltaikanlage um 30% 

Weiterlesen

Analog zum Handel ist ab Dienstag, 23.3., leider erneut kein Kundenservice vor Ort in der Ringler- und der Mauthstraße mehr möglich.

Weiterlesen

Photovoltaikanlagen müssen in neuer Datenbank registriert werden, sonst droht Stopp der Einspeisevergütung

Weiterlesen

SWI rufen mit Fotografin Christine Olma ein Fotokunst-Projekt ins Leben

Weiterlesen

Wir sind voller Energie, Ingolstadt ist voller Energie! Sind Sie es auch?

Weiterlesen

Regional, innovativ und nachhaltig: Stadtwerke in neuem Look mit bewährten Leistungen

Weiterlesen

Erleben Sie die Welt der SWI in Bildern: Einen Blick hinter die Kulissen der Stadtwerke gibt es jetzt auch auf Instagram – folgen Sie uns!

Weiterlesen
SWI RegioVolt

SWI RegioVolt

Oberbayerisch, obergünstig: Günstiger CO2-neutraler Strom für die Region.

Alle Infos

0800/8000 230

Sie erreichen uns montags bis donnerstags von 8.00 bis 17.00 Uhr und freitags von 8.00 bis 13.00 Uhr.

Kundencenter in der Ringlerstraße

Mo - Do: 8 - 17 Uhr, Fr: 8 - 13 Uhr

Anfahrt

Kundencenter in der Mauthstraße

Mo - Fr: 10 - 18 Uhr, Sa: 9 - 13 Uhr

Anfahrt

Stadtwerke Ingolstadt Beteiligungen GmbH

Ringlerstraße 28 | 85057 Ingolstadt

Gerne rufen auch wir Sie an. Füllen Sie dazu bitte nachfolgende Felder aus, wir kümmern uns so schnell wie möglich um einen Rückruf.

Rückruf bitte